Nachzucht alter Tierrassen

Rinder und Schafe

Die Flächenbeweidung von unseren Streuobstbeständen führen wir mit einer kleinen Schafherde durch. Rund 30 Tiere sind fast ganzjährig in wechselnden Abständen auf den Flächen. Der Verein züchtet erfolgreich seit einigen Jahren in enger Zusammenarbeit mit dem FVG Riesa die sehr selten gewordene alte Schafrasse der Skudden nach. Bei den kleinen anspruchslosen Tieren imponieren besonders die männlichen Tiere mit ihren eindrucksvoll gedrehten Hörnern.

Zu Schau- und Lehrzwecken haben wir eine kleine Rinderherde bestehend aus Tieren der Auerochsenrückzüchtung. Die Tiere sind ebenfalls fast das ganze Jahr auf den Wiesen und sollen an die verschwindende Tradition der Grünlandnutzung und -pflege durch kleine Rinderherden erinnern, welche durch die Unrentabilität praktisch am Verschwinden ist.